Einsatzplatz

Sophiatown Community Psychological Services

Ort: Johannesburg

Die Organisation

Sophiatown Community Psychological Services bietet in den Johannesburger Stadtteilen Sophiatown/Westdene und Bertrams psychologische Hilfe und Beratung für Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften, die sonst keinen Zugang zu psychologischen und psycho-sozialen Diensten haben. Ziel der Organisation ist es, Kindern und Familien, die vom traumatischen Verlust eines oder mehrerer Angehöriger (oft durch AIDS) betroffen sind, verschiedene therapeutische Angebote zu machen. Dabei werden die betroffenen Personen, die Betreuer der betroffenen Kinder und andere unterstützende Strukturen der Gemeinden einbezogen. Insbesondere wird mit dem Projekt versucht, einen sicheren und therapeutischen Platz für Personen zu schaffen, die vom Verlust mehrerer Angehöriger betroffen sind oder mit AIDS infiziert sind und den Heilungsprozess auf die Betreuerinnen von infizierten oder von AIDS betroffenen Kindern auszuweiten. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden ihre eigene Trauer zu bewältigen, um anschließend den Kindern die notwendige emotionale Unterstützung zu bieten.
In den örtlichen Gemeinden sollen Gemeindearbeiter unterstützt und betreut werden, um dort funktionierende Unterstützungsstrukturen für die betroffenen bzw. infizierten Kinder aufzubauen.

Mögliche Arbeitsfelder für die Freiwillige/ den Freiwilligen:

  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung der wöchentlichen Kinder- und Frauengruppen sowie der Ferienprogramme für Hinterbliebene, Vertriebene und / oder traumatisierte Kinder, später ggf. auch eigenständige Arbeit mit Gruppen und Ideen
  • Unterstützung bei Gemeindebesuchen,  Unterstützung bei administrativen Aufgaben und Fahrdienste (z.B. Einkaufen, Klient_innen abholen etc.).
  • Unterstützung bei der allgemeinen Arbeit der Organisation mit traumatisierten Familien, Menschen und Gemeinschaften


Hilfreiche Fähigkeiten:

  • Gute Englischkenntnisse, Französischkenntnisse sind von Vorteil, Führerschein notwendig
  • gute geschichtliche Kenntnisse des Landes sowie des sozialen, wirtschaftlichen und politischen Kontextes des Projektes um die Arbeit der Organisation und damit das eigene Arbeitsumfeld zu verstehen und einordnen zu können
  • sicheres und selbstbewusstes Auftreten, Eigenverantwortung für die persönliche Sicherheit,
  • Eigeninitiative (kreativ, innovativ), Ruhe und Geduld im Umgang mit Kindern und jungen Menschen, hilfreich ist Erfahrung in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen (Gruppen)
  • Bereitschaft, sich auf eine herausfordernde Lebens-, Arbeits- und Wohnsituation in Johannesburg einzulassen


Nähere Infos unter:

www.sophiatowncounselling.co.za