Einsatzplatz

ESPACIO DE ENCUENTRO DE LAS CULTURAS ORIGINARIAS A.C (EECO)

Ort: Oaxaca de Juárez

Bereiche: Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Entwicklung und Infrastruktur

Die Organisation:

EECO ist eine zivilgesellschaftliche Organisation, die kollektive und individuelle Projekte begleitet, um die Auswirkungen des Klimawandels in indigenen Gemeinden im Bundesstaat Oaxaca zu mildern. Hierfür werden Technologien zur Bewältigung von Klimaproblemen entwickelt und die Beziehung zur Umwelt durch die Einführung alternativer Nutzungsmöglichkeiten der natürlichen Ressourcen vertieft. EECO arbeitet in verschiedenen Regionen des Staates Oaxaca. In der mixtekischen Region, in der Gemeinde Santa María Yucuhiti, wurde der Prozess der Abwasserentsorgung im Einzugsgebiet begleitet und zusätzlich Wassersammelsysteme integriert, um der Wasserknappheit in den entsprechenden Gebieten entgegenzuwirken. Auf der Landenge von Tehuantepec beteiligt sich EECO an der integrierten, nachhaltigen Entwicklung der im Jahr 2017 von den Erdbeben betroffenen Gemeinden unter Rücksichtnahme auf die traditionelle regionale Architektur und der Etablierung von sozialen Treffpunkten innerhalb der Gemeinden. Hierbei liegt der Fokus hauptsächlich auf drei Gemeinden: San Mateo del Mar, San Juan Guichicovi und Santa María Nativitas Coatlán.

Einsatzbereiche:

  • Unterstützung bei der Ausbildung der Menschen vor Ort im Bereich der Verwaltung und Installation von Technologien zur Eindämmung des Klimawandels
  • Dokumentieren von Feldarbeitsprozessen
  • Begleitung bei der Entwicklung technologischer Prototypen
  • Begleitung und Moderation von akademischen, künstlerischen und kulturellen Workshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Unterstützung bei der Förderung  der lokalen Wirtschaft durch die Gestaltung und den Verkauf von Kunsthandwerk
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Evaluation der Erfahrungen in den unterschiedlichen indigenen Sprachen

Ziel des Freiwilligeneinsatzes ist es, für die Lebensumstände der indigenen Gemeinschaften zu sensibilisieren und gleichzeitig eine kritische Perspektive gegenüber dem Entwicklungskonzept und bestehenden Geschlechterverhältnissen zu vermitteln. Des Weiteren soll Wissen weitergegeben und technische Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Hilfreiche Fähigkeiten:

  • Interesse am Lernen und Bereitschaft zur kritischen Reflexion der eigenen Arbeit
  • Kreativität zur Lösung von aufkommenden Problemen
  • Sensibilität für die Arbeit mit indigenen Gemeinschaften und Reflexion bestehender Geschlechterverhältnisse
  • Geduld im Kontext der Entwicklung der Gemeinwesenarbeit
  • die/der Freiwillige ist eingeladen, aktiv Ideen bei der Entwicklung von Aufgaben in einem interdisziplinären Schema  einzubringen
  • die/der Freiwillige ist dazu angehalten sich über die historische Entwicklung des Staates Oaxaca und die lokalen, indigenen Kulturen zu informieren(cultura zapoteca, mixe, ikoot y mixteca) sowie über die Philosophie und die Arbeit von EECO


Nähere Infos unter: http://www.eeco.org.mx