Einsatzplatz

Centro de Promoción Familiar (CEPROF) - Zentrum zur Förderung von Familien

Ort: Tablada de Lurín, im Süden von Lima, Peru

Die Organisation:
CEPROF betreut Kinder und Jugendliche, wie auch junge Menschen mit Beeinträchtigung und Behinderung in vier verschiedenen Projekten mit dem Ziel ihre Entwicklung zu fördern: 

Bibliothek Michele Mosna

Die Bibliothek ist größter Arbeitsbereich der Freiwilligen. Sie steht Kindern und Jugendlichen zur Verfügung und ist Treff- und Kommunikationszentrum. Die Kinder und Jugendlichen werden dort in ihrer Schulausbildung zusätzlich unterstützt. Jeden Tag kommen bis zu 180 Kinder in die Bibliothek, verteilt auf drei Schichten, morgens, mittags und abends. Es sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Die Bibliothek befindet sich in einem großen Raum ausgestattet mit Arbeitstischen. Es werden die nötigen Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt. Des weiterem gibt es einen großen Versammlungsraum, einen Computerraum, einen Sportplatz für Volleyball, Tischtennis und Fußball sowie einen Speiseraum. In dem großen Raum können Bildungskurse sowie Film- und Theateraufführungen stattfinden. Die Tutor_innen leisten Hausaufgabenhilfe und organisieren Wettbewerbe verschiedenster Art (z.B. in Mathematik, Geografie, usw).

Bildungskurse

Auch die Bildungskurse sind Schwerpunkt der Arbeit der Freiwilligen. Um ihre Welten, Bewusstsein und Wissen der Kinder zu weiten, wird jeden Tag ein anderer Kurs angeboten. Dazu gehören Sport, Englisch, Kultur, freier Ausdruck, Theater und vieles mehr. Je nach Möglichkeiten, finanziellen Ressourcen CEPROF und dem Talent der Freiwilligen. 

Lernen um zu leben - für Jugendliche

CEPROF finanziert teilweise das Studium für Jugendliche, die nicht über die notwendigen ökonomischen Mittel verfügen. Dafür arbeiten sie als Gegenleistung in der Bibliothek um ihr angeeignetes Wissen mit Jüngeren und den Kindern und Jugendlichen zu teilen.

Therapie für Kinder mit Beeinträchtigung

Kinder mit Beeinträchtigungen und deren Familien erhalten finanzielle Unterstützung, um deren Therapie zu finanzieren. Auch Physio- und Ergotherapie werden angeboten. 


Das Zentrum beschäftigt insgesamt über circa zehn Mitarbeiter_innen und liegt in der südlichen Randzone Limas. 


Mögliche Arbeitsfelder für Freiwillige:

Einsatzplatz im "Pueblo Joven" - Schulische Förderung von Kindern und Jugendlichen in Lima)

  • Unterstützung bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die in die Bibliothek kommen, um Hilfe bei Hausaufgaben und in Schulfächern zu erhalten
  • Vermittlung von Kenntnissen und das Mitarbeit in Kursen in Mathematik und Englisch
  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen in der Bibliothek und Ausgabe von Materialien
  • Zubereitung einer Zwischenmahlzeit 
  • Unterstützung bei der Sauberhaltung der Bibliothek
  • Elternarbeit und Begleitung bei Elternbesuchen  

Einsatzplatz im "Pueblo Joven" - Kulturelle Förderung von Kindern und Jugendlichen in Lima

  • Mitarbeit in Kursen im Bereich Kunst zur Förderung der Kreativität (Musik, Theater, Tanz, Zeichnen usw.)
  •  Begleitung und Unterstützung der Schüler bei den Hausaufgaben
  • Begleitung der Kinder und Jugendlichen in der Bibliothek und Ausgabe von Materialien
  • Zubereitung einer Zwischenmahlzeit
  • Unterstützung bei der Sauberhaltung der Bibliothek
  • Gespräche und pädagogische Betreuung
  • Elternarbeit und Begleitung bei Elternbesuche

Hilfreiche Fähigkeiten:

  •  fortgeschrittene Sprachkenntnisse in Spanisch und Englisch 
  • ein solidarisches und kontaktfreudiges Gemüt
  • Anpassungsfähigkeit an das Zusammenleben vor Ort 
  • der Wunsch, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, sowie sie zu motivieren
  • es wird erwartet, dass die Freiwilligen positive Erfahrungen mit den Kindern und Jugendlichen austauschen können. Der Schwerpunkt liegt hierbei je nach Profil des Freiwilligen in den traditionellen schulischen Fächern, wie z.B. Mathematik, Naturwissenschaften und Englisch bzw. auch im sportlichen Bereich wie Volleyball, Basketball, Fußball u.a

Nähere Infos hier >>
Norma Driever, norma.driever@t-online.de