Einsatzplatz

Asociación por los niños especiales y otros “Divino Niño Jesus“ (APNEYO)

Ort: Máncora, Peru

 

Die Organisation:
Das großzügig angelegte Gelände des Vereins Asociación por los niños especiales y otros
“Divino Niño Jesus”
liegt im “Barrio Nicaragua” in Máncora, ein altes Fischerdorf am Meer, im Norden Perus.
Der von der Projektchefin María Luz Córdova Casimiro 2003 gegründete Verein APNEYO hat über Spendengelder den Bau einer inklusiven und ökologischen Schule finanziert. Im Jahr 2011 wurde die Schule “Institución Educativa Privada DIVINO NIÑO JESÚS DE MÁNCORA” eröffnet, die bis zu 100 Kinder aufnehmen kann und so 22 Arbeitsplätze geschaffen hat. Heute gibt es vier inklusive Klassen (vom Kindergarten bis zur Grundschule) und eine „primaria especial“, die eine Grundschulklasse für Kinder mit Behinderungen ist.
Gleichzeitig leitet der Verein noch weitere Projekte. So stellt Physiotherapie und Logopädie ein kostenloses Zusatzangebot für die Schüler*innen mit Förderbedarf da. Zudem gibt es auch Kinder mit Förderbedarf, die von außerhalb nachmittags das Therapieangebot kostenpflichtig wahrnehmen.
Hinzukommen weitere Garten-, Koch- und Kunstprojekte der Schule, die mit den Kindern, den Eltern oder der ganzen Familie durchgeführt werden. Die gemeinsamen Aktivitäten dienen dem Aufbau einer stützenden Gemeinschaft unter den Eltern. Es wird zudem das Ziel verfolgt, über den Verkauf von Kuchen oder handgearbeiteter Kleidung und Schmuck, Spenden für die Schule zu sammeln oder den Familien einen Zuverdienst zu ermöglichen.
Die Freiwilligen werden nach ihren Fähigkeiten in den verschiedenen Bereichen wie Bildung, Workshops, Rehabilitation, Hausbesuche und Arbeit mit den Familien eingesetzt.
Die Arbeitszeiten der Freiwilligen sind von Montag bis Freitag (in der Regel von 9 bis 12:30 Uhr und nachmittags von 15 bis 18 Uhr). Der oder die Freiwillige wohnt im eigenen Zimmer mit weiteren Mitbewohner*innen in einem Bambushaus auf dem Gelände der Schule.
APNEYO nimmt eine_n Freiwillige_n auf.

Mögliche Arbeitsfelder für Freiwillige:

    • Unterstützen der Lehrerin und Assistentin in der „primaria especial“, der Grundschulklasse für Kinder mit Beeinträchtigungen (z.B. Anleiten von Bewegungsspielen)
    • (wöchentliche) Exkursion der „primaria especial“ zum Strand als sensomotorische Förderung und zur Wassergewöhnung
    • Unterstützung der Therapien einzelner Kinder mit Beeinträchtigung in Zusammenarbeit mit den Logopäd*innen und Ergotherapeut*innen
    • Unterstützung bei der Durchführung der Hausbesuche der Kinder mit Beeinträchtigung
    • Betreuung der workaway-Plattform und Kommunikation mit potentiellen Freiwilligen
    • Aktualisierung der Website
    • Durchführen des Ferienangebots für Schulkinder in den Sommerferien
    • (z.B. Kunst, Bewegung, Englisch)
    • Durchführung von Workshops für die Kinder und/oder Eltern
    • (z.B. Kochen, Basteln, Malen, Gemüsegarten, Jutebeutel nähen und bemalen)
    • Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten und Festen des Vereins
    • Teilnahme an Lehrerfortbildungen (intern wie auch von der Municipalidad Máncora)
    • insbesondere bei beruflichen Vorkenntnissen:
    • didaktische, pädagogische oder psychologische Vorträge für Lehrer*innen und Eltern zur Erweiterung des Verständnisses der versch. Behinderungen und zur qualitativen Verbesserung der Förderung
    • Raum für eigene Projekte und Ideen

    Hilfreiche Fähigkeiten:

    • gute Spanischkenntnisse
    • Motivation mit Kindern mit Beeinträchtigungen zu arbeiten
    • Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kreativität, Offenheit und Anpassungsfähigkeit an die Arbeitsweise und Regeln vor Ort
    • Freude am Austausch von Ideen und Erfahrungen
    • berufliche Vorkenntnisse in Sonderpädagogik, Psychologie, Soziale Arbeit, Logopädie, Physio- oder Ergotherapie etc. von Vorteil
    • empfehlenswert bei noch nicht vorhandenen berufl. Vorkenntnissen oder Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigung: Vorbereitend ein Praktikum in einer Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung absolvieren


     Norma Driever, norma.driever@t-online.de