Einsatzplatz

Asociación para la Promoción de la Educación y el Desarrollo de Apurímac - Tarpurisunchis

Ort: Abancay, Tamburco

 

Bereiche: Umwelt- und Ressourcenschutz, Landwirtschaft/Ernährungssicherung, Bildung, Förderung von Kindern und Jugendlichen, Kultur/Sport

Die Organisation:
Die "Asociación para la Promoción de la Educación y el Desarrollo de Apurímac - Tarpurisunchis" ist ein zivilgesellschaftlicher und gemeinnütziger Verein, der 2003 mit dem Ziel gegründet wurde, sich der Verbesserung der Bildungsqualität und der Entwicklung der Region Apurímac anzunehmen. Eine Säule des Vereins ist die ökologische Schule, die durch Workshops den Kindern kreativ schulische Inhalte vermitteln sowie durch aktive Mitarbeit im Schulgarten die Kinder zu Umweltthemen sensibilisieren möchte.  200 Schüler_innen besuchen die Schule. Es arbeiten dort neben der Direktorin und der Verwaltung rund 25 Lehrer_innen.
Tarpurisunchis liegt im ländlichen Teil des Distrikts Tamburco, 15 min von der Provinzhauptstadt Abancay entfernt, in der Nähe des Naturschutzgebietes "Santuario Nacional de Ampay". 


Mögliche Arbeitsfelder für Freiwillige:

In der ökologischen Schule unterstützen Freiwillige bei der Instandhaltung und dem Ausbau des andinen ökologischen Gartens. Dazu gehören der Schulgarten und die Aufzucht von Meerschweinchen/Hühnern.
Weiterhin gibt es Angebote für die Schüler_innen an kreativen Kursen wie Theater, Musik und Recycling. Hierbei assistieren die Freiwilligen den Lehrer_innen und unterstützen weiterhin auch die Englischkonversationskursen und den Sportunterricht. Es kann ebenfalls bei der Neuorganisation der Ausleihe in der Schulbibliothek geholfen werden.
Nebenbei können sich Freiwillige in der Öffentlichkeitsarbeit der Schule sowie bei der Konzeption von didaktischen Spielen und Materialien einbringen.

 
Hilfreiche Fähigkeiten:

Freiwillige, die bei Tarpurisunchis eingesetzt werden, sollten grundsätzlich über interkulturelle Kompetenz, Kreativität, gute Spanischkenntnisse sowie Englischkenntnisse verfügen. Des Weiteren sollten Freiwillige Motivation zu körperlicher Bewegung mitbringen sowie charismatisch und offen mit den Kindern umgehen können. Da das Aufgabenprofil sehr divers ist, wünscht sich Tarpurisunchis, dass die Freiwilligen offen gegenüber den verschiedenen Aufgaben sind. Interesse an und vorausgegangenes Engagement zu Umweltthemen sind erwünscht.


Nähere Infos hier >>
Norma Driever, norma.driever@t-online.de