10 Jahre weltwärts mit dem Welthaus Bielefeld

Was war, was ist, was kommt

2009 sind die ersten 48 Freiwilligen, die durch das Welthaus Bielefeld entsendet wurden, zurückgekehrt. Damals leisteten sie in Peru, Guatemala, Chile, Mexiko und Nicaragua ihren Freiwilligendienst. 2019 werden insgesamt zehn Freiwilligengenerationen mit 859 Freiwilligen zurückgekehrt sein.  Ein Jubiläum, das es gilt zu feiern!
Aber nicht nur das: Seit 2014 empfängt das Welthaus Bielefeld auch Freiwillige im Süd-Nord-Programm. Mit den Freiwilligen, die zur Zeit in Deutschland sind, sind es 67 Personen aus folgenden Ländern: Ecuador, El Salvador, Mexiko, Mosambik, Nicaragua, Peru, Simbabwe, Südafrika. Auch das ein Grund zum Feiern!
Als das Programm vor zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, war die Kritik groß. Sollten hier junge Leute auf Kosten des Staates Erfahrungen machen, die vor allem für ihren Lebenslauf relevant sind? Die Kritik besteht nach wie vor, - doch konnten im Rahmen von weltwärts in den letzten zehn Jahren viele kritische Diskurse geführt werden und Impulse gesetzt werden. Neben der Rückkehrarbeit, dem Engagement im Anschluss an den Freiwilligendienst, war es dem Welthaus immer wieder wichtig, auch die Partnerperspektive einzubeziehen und den Dialog zwischen den verschiedenen Akteur_innen zu fördern.
Insofern werden diese Aspekte auch beim Jubiläum eine große Rolle spielen. Besonders erfreut sind wir darüber, dass sieben Vertreter_innen von Partnerorganisationen an diesem Jubiläum anwesend sind. Wir hoffen auf: Vielfältigkeit, Diversität, kritische Stimmen, Partizipation von Rückkehrer_innen und anderen Akteur_innen und freuen uns auf euch!!!

Lest hier unsere Jubliläumsartikel >>

29.08.-08.09.2019

Am 07.09.2019 werden wir 10 + 1 Jahre weltwärts (5 Jahre Süd-Nord) feiern. Gerade sind wir dabei ein buntes Programm mit Workshops, Begegnungsräumen und einem Festakt auf die Beine zu stellen und hoffen natürlich möglichst viele von euch auch an diesem Tag zu begrüßen. Neben Rückkehrer_innen sind auch weitere Akteur_innen eingeladen: Euer Umfeld/ Eltern/ Förder_innen/ Süd-Nord-Gastfamilien/ Welthaus-Kooperationspartner und sieben Vertreter_innen von Partnerorganisationen.

Besonders freuen wir uns um Beiträge von euch für diesen Tag!

Wir suchen vor allem: Workshop-Leiter_innen (s.u.)

Weitere Möglichkeiten sind aber auch, einen Thementisch bei den Begegnungsräumen anzubieten oder eure Rückkehrvereinigungen oder –aktivitäten durch eine Infowand vorzustellen. Auch Vorschläge für das kulturelle Programm nehmen wir gerne entgegen, vor allem wenn dadurch ein Bezug zum Freiwilligendienst hergestellt wird, z.B. durch einen Poetry Slam/ Performance/ etc. Viel Platz haben wir dafür im Programm leider nicht. Auch Menschen, die sich vorstellen können, die Organisation einer „Fairen Cocktailbar“ in die Hand zu nehmen, sind herzlich willkommen.Zu einem späteren Zeitpunkt suchen wir auch Angebote in Form von Schlafplätzen (Bielefeld) und ehrenamtlicher Unterstützung an dem Tag.

Bei den Workshops haben wir an vier große inhaltliche Themenblöcke gedacht, diese dürfen divers, kritisch und kreativ sein. Kursiv stehen mögliche Themen, die euch zur Anregung dienen können oder von denen ihr gerne ein Thema übernehmen könnt.
Als workshop-Leiter_innen zahlt ihr keinen Tagungsbeitrag und bekommt Fahrtkosten erstattet (und bei Bewilligung eines Antrages) auch Übernachtungskosten gezahlt. Der zeitliche Rahmen pro Workshop sind 2 ½ Stunden. Wir werden bei der Anmeldung der Teilnehmer_innen um Rückmeldung zu den gewünschten Workshops bitten, so dass ihr in etwa damit rechnen könnt, wie viele Personen zu eurem workshop kommen. Sollten sich mehrere Personen zum gleichen Thema melden, bringen wir euch miteinander in Kontakt zu bringen.

Ideen / Vorschläge

Das weltwärts-Programm

  • Weltwärts- Die Partnerperspektive
  • Weltwärts Süd-Nord: Die Aufhebung der Einbahnstraße? -  Wirkungen und Herausforderungen
  • Netzwerke und Vereine von Rückkehrer_innen: Eine gute Perspektive des Engagements
  • Offener Space/ Zukunftswerkstatt: Wünsche von Rückkehrer_innen an zukünftige Arbeit im Welthaus
  • Das Erlebte weitertragen – wie gestalte ich Vorträge?
  • Eltern von Nord-Süd-FW und Eltern von Süd-Nord-FW im Austausch, - was hat sich bei uns geändert?

Positionierung in der Gesellschaft/ Entwicklungspolitische Themen in den Partnerländern

  • Rassismus und Critical Whiteness – Ein Blick zurück, wie hat ww meinen Blick und auch mein in der deutschen Gesellschaft leben geprägt
  • Feminismus  weltweit
  • Indigene Bewegungen/ Territorium/ Extraktivismus
  • Klima: Kampf gegen Klimawandel weltweit
  • EZ: ein kritischer Blick

Gesellschaftliches Engagement

  • Entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland
  • Flucht und Asyl
  • Armut in Deutschland
  • Open Globe und Fairstival stellen sich vor – Mitmachmöglichkeiten für junge Menschen in Bielefeld

Persönliche Veränderungen

  • Hat weltwärts meine berufliche Laufbahn beeinflusst? Ww und EZ
  • Binationale Familien als Folge von ww
  • Eigener Lebensstil – Veränderungen im Konsumverhalten
  • Wenn das Ankommen dauert,…….
  • Klimawandel und Reisen

Kreativ und Aktionsworkshops

Bitte schickt eure Workshop-Vorschläge bis spätestens 30.03.2019 an freiwilligendienst@welthaus.de, benutzt dazu gerne dieses Workshop- Formular >>

Partner_innentreffen 2019 - Thema „Dialog über pädagogische Begleitung der Freiwilligen“, 29.08.2019 - 08.09.2019

Wir laden sieben Vertreter_innen unserer Partnerorganisationen (aus Südafrika, Mosambik, Peru, Ecuador, Mexiko, El Salvador und Nicaragua), zu einem siebentägigen Partnerseminar nach Bielefeld ein. Dieses Treffen bietet uns die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Austausch, andere Partnerorganisationen kennenzulernen, zu sehen wie das Programm in anderen Ländern durchgeführt wird, und Erfolge und Herausforderungen zu reflektieren. Besonderer Schwerpunkt liegt dieses Mal auf der pädagogischen Begleitung durch das Welthaus Bielefeld. Deshalb möchten wir in dieser Woche die zentralen Pfeiler und Einheiten unserer inhaltlichen Vorbereitung der weltwärts-Freiwilligen beider Programmkomponenten vorstellen, sie diskutieren und dokumentieren, um sie anschließend zu überarbeiten. In einem zweiten Schritt möchten wir die Ergebnisse des Partnertreffens in Bielefeld durch regionale Partnertreffen in den jeweiligen Ländern im Januar/Februar 2020 auch an die weiteren Partnerorganisationen vermitteln. Bei den regionalen Partnertreffen sollen Mentor_innen und Länderreferent_innen zudem die länderspezifische Einführung und Begleitung vor Ort vorstellen.

Zwei Tage lang ist der Schwerpunkt das Süd-Nord-Programm inkl. aktueller Themen und Diskussionen in dieser Programmkomponente.
Am Samstag, den 07.09.2019, findet der ganztägige Festakt „10 Jahre weltwärts (+1)“ statt, mit Freiwilligen der vergangenen zehn Generationen und allen Personen, die mit dem Programm aktiv in Verbindung stehen und standen. Der Austausch mit Vertreter_innen der Partnerorganisationen ist uns an diesem Tag besonders wichtig.
Am Sonntag, den 08.09.2019, findet zudem das Rückkehrseminar der Freiwilligen der Generation 2018/2019 statt. Auch hier werden die Partner_innen eingebunden sein.

 Coming soon!

Impressionen aus 10 Jahren weltwärts

 Wir sind Mitglied im Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V. (ventao), dem Qualitäts- und Interessenverbund von Entsendeorganisationen im weltwärts-Programm.

 Das weltwärts-Programm des Welthaus Bielefeld wurde mit dem Qualitätssiegel für Freiwilligendienste der Agentur Quifd zertifiziert.