Heimatwelt

Mit Heimatwelt bringt das Welthaus Bielefeld ein neues Kulturprojekt an den Start!

Bei dem Projekt wird der spannenden Frage auf den Grund gegangen, welches Verständnis Bielefelder*innen von "Heimat" haben. In einer Stadt, in der Menschen mit kulturellen Wurzeln zu über 150 verschiedenen Orten auf der ganzen Welt leben, zeichnet sich die gemeinsame Heimat vor allem durch eines aus, und zwar durch Vielfalt.

Durch welche kulturellen Besonderheiten und Schätze wird Bielefeld geprägt und bietet Anlass für Gedanken und Gefühle zu einem gemeinsamen Lebensort, einer gemeinsamen Heimat? Was ist typisch für Bielefeld und wie können wir dies gemeinsam zelebrieren? 

Dies wird in einem offenen Partizipationsprozess erarbeitet. Mit Bielefelder*innen und lokalen Organisationen, im Rahmen von Veranstaltungen, Workshops und regelmäßigen Treffen einer Kerngruppe (siehe Foto, hier versammelt im "Grünen Würfel" auf dem Kesselbrink in Bielefeld). Diese Kerngruppe plant gemeinsam den Höhepunkt des über einjährigen Projektzeitraums: ein gemeinsam gestaltetes Heimatwelt Festival.

Heimatwelt Festival | 25.-26. Juni 2022 - Ravensberger Park, Bielefeld

Dieses Fest will Vielfalt sichtbar machen, kulturelle Präsentationen von in Bielefeld lebenden Künstler*innen ermöglichen, quartiersübergreifende Verbindungen schaffen und zu einem (inter-)kulturell wertschätzenden und respektvollen Miteinander beitragen. Kulturelle Werte, Traditionen, Besonderheiten und auch Unterschiede verschiedener Gruppen der Stadtgesellschaft sollen sichtbar gemacht, positiv besetzt, wechselseitig wertgeschätzt und als Grundlage für eine gemeinsam gestaltete Stadt interpretiert und zelebriert werden.

Begegnungen verschiedener Menschen zu schaffen ist ein Kernziel dieses Projekts. Im Planungsprozess, in Workshops und nicht zuletzt bei der großen Veranstaltung im Ravensberger Park. In Zeiten von notwendigen Schutzmaßnahmen gegen Corona nicht immer leicht, aber womöglich wichtiger denn je!
Seit Juli 2020 wird bereits daran gearbeitet zu ergründen, was Bielefeld zu dem Ort macht, der für viele Menschen als Zuhause und Lebensmittelpunkt gesehen wird.


Festival Line-Up | Programm



Ein Farbfoto der Band: die sechs Musiker*innen stehen bzw. hockewn in pastellfarbener Kleidung vor einem weißen Van. Im Hitergrund blauer Himmel und ein weißes Riesenrad.

Rumba de Bodas | Mainstage

Beste Vibes für den Sommer, gemixt aus Swing, Funk, Jazz, Ska, Latin und Reggae – präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Köln.

Soul Rebels Bandbild in Schwarz-Weiß

Soul Rebels | Mainstage

Die sieben köpfige Band, mit Roots aus Mozambique und Bielefeld, spielt einen Mix aus Reggae, Ska und World, über Klassiker von Jimmy Cliff und Bob Marley bis hin zu Vielfältigen Eigenkompositionen.

Von Weiden Bandmitglieder

Von Weiden | Mainstage

Musikalisch dabei ist die aus Bielefeld stammende Indiefolk-Band VON WEIDEN, welche in gediegener Folk-Tradition Rhythmus, Empfindsamkeit, Energie und Narrativ auf der Bühne vereinen.

Wapani Band auf der Bühne mit Djembe, Ngoni und Balafon.

Wapani | Mainstage

Traditionelle Rhythmen, Folklore und Eigenkomposition mit Wurzeln aus Burkina Faso.

 

 

Die beiden Bandmember David Bruhn und Tom Fronza. Im Hintergrund in invertierten Farben, lila/türkis, etwas was nach übergroßen Grashalmen ausschaut und darüber in den selben Farben der Bandname "Analogue Birds".

Analogue Birds | Mainstage

Bunter Mix aus Jazz, Rock, World und Breakbeat, mithilfe von außergewöhnlichen Instrumenten:  australisches Digeridoo, arabische Kurzhalslaute Oud sowie Perkussion und Maultrommel.

Azize Karakuzu mit Kanun vor weißer Wand

Azize Karakuzu | Mainstage

Türkische Folklore mit dem zitherähnlichen Instrument Kanun und Komposition von Göksel Baktagir.

 

Das Zentral Orchester Finnischer Fischmärkte ihre Instrumente spielend auf einer grünen Wieser vor blauem, leicht bewölkten Himmel.

Z.O.F.F. | Mainstage

Ein eigenwilliger Klangmix aus Balkan, Ska, Reggae und Worldfolk.

Kozma Orkestar vor der Ruine im Ravensberger Park

Kozma Orkestar | Mainstage

Balkan- und Romalieder fast vergessener Gypsy-Queens und urbane Eigenkompositionen auf polnisch, deutsch, bulgarisch, albanisch und spanisch.

Mosayk und Tobzen, wie sie vor einer Mauer sitzen/hocken und sich unterhalten.
Clishé am Strand vor Sonnenuntergang

Mosayk, Tobzen und Clishé | Mainstage

Hip-Hop mit Herz und Verstand; Reflektierter Rap mit knallenden Sample-Beats!

Illustriertes Bild der Band in Pastelfarben. Sie tragen bunte Tiermasken und pinke Glitzeranzüge.

Los Kamer | Mainstage

Mexikanische Gypsy Band mit Eigenkompositionen aus Jazz, Swing, Balkan- & Latin-Rhythmen.

Das Mavi Dünya Trio vor einer Mauer.

Mavi Dünya | Mainstage

Transkulturelles Bielefelder Trio, dass eine Fusion aus traditionellen, türkischen Melodien, harmonischen Elementen und spannenden Rythmen auf die Bühne bringt.

Chorleiter Jonas Winkler dirigierend.

Heimatwelt Chor | Mainstage

Der Projekteigene Heimatwelt Chor lädt zum Mitmachen ein - Proben immer Dienstags 17:30 Uhr.

 

 

Farbfoto eines jungen Mannes mit Kappe und Brille in schwarzem Pullover.

DJ Bougatsa Boy | Mainstage

Multilingual, intermusikalisch und pseudointellektuell anmutend bereitet er die Decks und wirft die Zuhörer*innen in wabernde Bässe und schillernde Chöre.

Mila Szq, wie sie in sportlichem Outfit auf dem CSD Bielefeld bei sonnigem Wetter auflegt.

Mila Százhalombatta | Fairstival Area

Ob Cumbia, Folklore oder anderen Genres aus der ganzen Welt, Mila.Szq versorgt euch mit allem was tanzbar ist! Zudem präsentiert sie euch das Outernational Jukebox Projekt.

Photo by Christian Sowa

Drei Oriental Dance Tänzerinnen. Verahzad links im Bild.

Verahzad | Mainstage

Ein vielfältiger Mix von Folklore aus dem Nahen Osten, Oriental Fantasy Tänzen sowie dem klassischen Orientalischen Tanz.

The Residance Tanzgruppe vor orangenem Container

The Residance | Mainstage

Die Tanzcrew verspricht mit einem vielseitigem Repertoire aus Dancehall, Hip Hop und Lady Style eine energiegeladene Performance!

Connecting Family Logo mit Namen, Tanzcrew und Lautsprechern

Connecting Family | Mainstage

Die Bielefelder Crew bringt eine (Afro-)Dancehall Performance auf die Bühne, die ihr nicht verpassen dürft!

 

Tanztheater der Murga, geschminkte, tanzende, kostümierte Menschen mit Trommeln

Murga Los Cometas Felices | Mainstage

Argentinisches Tanztheater mit einer energiegeladenen perkussiven Performance.

 

Die Performancegruppe „worauf es ankommt“ der Theaterwerkstatt Bethel | Mainstage

Die 15 Performer*innen möchten euch alternative Geschichten erzählen und Denkmuster verschieben. Anders und neu forsten sie durch Literatur, Film, Kunst und Musik und ziehen ihre ganz eigenen Schlüsse. Ein Kaleidoskop, funkelnd wie die Welt. 

Projekttheater "Gracias a la vida" | Vortragssaal, Historisches Museum

Uraufführung eines Theaterstücks zum Thema Dankbarkeit für die Vielfalt des Lebens. Mitwirkende gesucht!

 

 

Mensch kann sehen, wie eine als Frau gelesene Person ein Kind schminkt

Spielmobil u.v.m. | Jugendwerk OWL

Durch die fabelhafte Zusammenarbeit mit dem Jugendwerk Owl ist mit dem stadtbekannten Spielmobil und weiteren Aktionen für Spiel und Spaß gesorgt!

 

 

 

 

Fünf kleine Kinder in bunter Kleidung lehnen sich an eine Wand. Die Wand ist mit einem Graffitti, das einen Wald mit Tieren zeigt verziert.

Hakaya | Vortragssaal, Historisches Museum

Mitmach-Aktion für Kinder: Geschichten auf Deutsch und Arabisch, gemeinsam gelesen und als Hörspiel mit Bildern.

strandprojekt goes Heimatwelt & nice to meet you | Begegnungszelt

Kunstprojekte von Raphaela Kula in Zusammenarbeit mit ART at WORK.

 

 

Festival Area mit vielen Menschen auf einem Fairstival als Beispielhaftes Bild für die Heimatwelt Festival Area

Fairstival Festival Area | Forumsplatz

Auf einer eigenen Area versorgt euch der Verein mit Chill Areas und einer Tanzfläche, bio-fairen Kaltgetränken, eigenem Solar-Soundsystem, Freestyle-Cyphers, Jam-Sessions und vielem mehr!

 

In Menschenmasse gehaltene riesige Pride-Flagge

CSD | Kooperation und Stand

Ihr leidenschaftliches Engagement für LSBTIQ* Rechte bringt der CSD Bielefeld nicht nur in unsere Planungsgruppe mit ein, sondern wird auch auf dem Festival mit Infos und Aktionen anzutreffen sein.

Kanal 21 | Kooperation und Dokumentation

Wichtiger Bestandteil unseres Heimatwelt Projekts ist die enge Zusammenarbeit mit dem partizipativen, offenen TV-Sender, welcher sich um filmische Dokumentation rund um die Heimatwelt kümmert.

Gemaltes Bild in bunten Farben. Sicht über Wälder auf die Sparrenburg.

Ansichtssache | Historisches Museum

Bielefeld-Bilder vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Freier Eintritt in die aktuelle Austellung & kostenlose Führungen.

Zwei scharze Vinyl Schallplatten in die bekannte Bielefelder Gebäude sowie Naturmotive eingraviert sind.

Musikvortrag & Kreativangebot | Museum Huelsmann

Freier Eintritt ins Museum sowie Vortrag "Bielefeld die Musikmetropole" Heiko Hasenbein und offenes Kreativangebot für Kinder zum Thema Muster.

Mehrfachbelichtetes schwar weiß Portrait eines farbigen Mannes.

BI DIFFERENT | Volkshochschule

Fotoausstellung von Veit Mette. Entwickelt von BIE Queer e.V & der Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld.

Fünf farbige Männer. Im Hintergrund verschiedene Modestücke aus bunten Stoffen.

Projekt "Design ohne Grenzen" | Afrika Wakati e.V.

Menschen aus Deutschland und Frankreich designen und schneidern eine Modekollektion aus afrikanischen Stoffen.

Mitmachen - Gestalte deine Heimatwelt mit!

Einzelpersonen, Gruppen, oder Organisationen, die Interesse daran haben, über das Projekt weiter informiert zu werden, oder sich noch in die Planung, oder am Veranstaltungstag mit einbringen möchten, können sich bei uns melden. Es gibt viele Möglichkeiten sich einzubringen!

Eine Gruppe aus ehren- sowie hauptamtlich Engagierten trifft sich monatlich, um sich über Ideen und Gedanken zum Thema auszutauschen und die gemeinsame Programmplanung für das große Fest voranzutreiben. Neben diesen Treffen findet die Arbeit in thematischen Kleingruppen statt, z.B. zum Thema „Tanz“, wo Workshops und Auftritte von Bielefelder Tanzgruppen geplant werden.

Bielefelder*innen mit einem besonderen kulturellen, künstlerischen, oder kulinarischen Angebot können sich gerne melden und Teil des Festivals im Ravensberger Park werden!

Unter "Aktionen & Heimatwelt-Projekte" befinden sich ebenfalls Angebote und Mitmachmöglichkeiten!

Kontakt: stephan.noltze@welthaus.de | 0521/98648-33

aktuelle Aktionen & Workshops

Heimatwelt Logo und Urban Dance Connection vor abgerissenem Papier. In der Mitte vor weißem Grund comic-artige Charaktäre. Abgerissenes hellbraunes Papier mit Schriftzug "Lust zu Tanzen?", darunter in orangem Graffitti ein jubelndes Publikum und Sparrenburg.

Urban Dance Workshops für Jugendliche (14 - 21 Jahre)
Workshops zu Tanz mit rassismuskritischen Inhalten


Lust auf Murga, Afro Dancehall, oder Oriental Dance? Lerne Tanzschritte und kleine Choreographien mit professionellen Tanzgruppen aus Bielefeld und lerne etwas über Themen wie Empowerment und Critical Whiteness.

Krönender Abschluss aller Workshops ist ein Auftritt zusammen mit den jeweiligen Tanzgruppen auf der Bühne des Heimatwelt – Festival am 25. & 26. Juni im Ravensberger Park.

Die Workshop Termine im Überblick:


Workshop Murga:
Murga Los Cometas Felices sind eine multikulturelle Tanzgruppe aus Bielefeld. Ihre Auftritte sind speziell im Stil von Murga, einer südamerikanischen Form des Karneval auf die man in Argentinien und Uruguay trifft. Es ist eine Mischung aus Musik, Tanz, Gesang und Kostümierung. In der Gruppe sind Tänzer*innen mit um die 20 Nationalitäten. So möchte sie ein Beispiel für die ganze Stadt sein.
Sa. 21.05., JZ Stricker, Gaswerkstr. 39, 33647 Bielefeld-Brackwede. 11-17 Uhr
So. 19.06. JZ Stricker, Gaswerkstr. 39, 33647 Bielefeld-Brackwede. 11-17 Uhr


Workshop Afro Dancehall:
Connecting Family versteht sich als Tanz-Community aus Bielefeld. Ihre Leidenschaften sind: Dancehall, Afrobeat und Soca. Die Crew organisiert regelmäßig Workshops und Jam-Session und gibt Tanzkurse. Werde Teil der Connecting Family Community!
Sa. 11.06., Welthaus Bielefeld, Kesselbrink 2, 33602 Bielefeld. 11-17 Uhr
So. 19.06., JZ Stricker, Gaswerkstr. 39, 33647 Bielefeld-Brackwede. 11-17 Uhr


Workshop Oriental Dance:
Verahzad unterrichtet seit vielen Jahren Tanz. Ihre Leidenschaft gilt vor allem dem Oriental Dance. Außerdem betreibt sie ein eigenes Tanzstudio, das Oriental Dreams in Bielefeld und ist mit ihren Tanzschüler*innen oft auf Events und Stadtfesten zu bewundern.
Sa. 21.05., JZ Stricker, Gaswerkstr. 39, 33647 Bielefeld-Brackwede, 11-17 Uhr
Sa. 11.06.,Welthaus Bielefeld, August-Bebel Str. 62, 33602 Bielefeld. 11-14 Uhr
(+ dreistündige Generalprobe am 25.06)

 

 


Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 - 21 Jahren und ist kostenlos. Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Gewünscht ist die Teilnahme an beiden Workshoptagen einer Tanzrichtung und gerne auch am Auftritt beim Festival.


Anmeldungen für die Workshops an: stephan.noltze@welthaus.de, Tel.: 0521/98648-33.

Heimatwelt Logo und Welthaus Logo auf abgerissenem Papier am oberen Rand. Daneben der Text: In Kooperation mit Fairstival e.V. (Logo) und Transistion Town Bielefeld. Der Hintergrund geld, links ein grünes Designs Element des Fairstivals, daneben ein Pinsel. Mittig ein abgerissener Papierstreifen auf dem steht nachhaltiger Kreativ Treff. Unten: In Blau das Viadukt vom Obersee, Bielefeld.

Gemeinsam künstlerisch produktiv

In Kooperation mit dem Fairstival e.V. & Transition Town Bielefeld werden wir auch in 2022 wieder kreativ und du kannst dabei sein!

Um dem Heimatwelt Festival den letzten Schliff zu verpassen, gestalten wir nachhaltige Dekoration. Neben dem künstlerischen Schaffen geht es bei diesen praktischen Treffen vor allem aber auch darum sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Wer Lust hat, das Festival mit Selbstgemachtem zu verschörnern und künstlerisches zu Erschaffen kann Teil unseres KreativTreffs werden!

Der nächste Termin ist am Mittwoch, den 4. Mai von 17-20 Uhr in der Wandelmühle. Falls du an dem Tag keine Zeit oder auch noch offene Fragen hast schreib uns unter prakti.hebe@welthaus.de

Wir freuen uns auf dich!

Heimatwelt Logo & offener Projektchor auf abgerissenem Papier. Darunter der Chorleiter Jonas Winkler. Text auf aberissenem Papier: Sänger*innen gesucht. Unten: jubelnde Menge in roter Farbe.

Heimatwelt - Chor startet erneut!

Im Rahmen unseres Projekts „Heimatwelt“ fragen wir uns, was Bielefeld als gemeinsame Heimat von Menschen verschiedenster Kulturen ausmacht. Teil des Projekts ist die Gründung eines eigenen Chors.

Denn Singen wird beim Heimatwelt-Chor als Bindeglied verschiedener Kulturen und Sichtweisen auf „Heimat“ verstanden. Mit dem Anspruch, die Vielfalt der internationalen Musikkulturen, die sich auch in den Bewohner*innen Bielefelds wiederfindet, in einem Projektchor zu vereinen. Feierlicher Abschluss des Projekts ist ein Auftritt beim Heimatwelt Festival am 25. & 26. Juni im Ravensberger Park.

Das Projekt startete am 01. März und läuft bis zum Festival im Juni. Gemeinsame Proben sind immer Dienstag, ab 17:30 Uhr am: 10.5., 24.5., 31.5., 7.6., 14.6. und 21.6. im Trotz-Alledem-Theater (Feilenstr. 4, 33602 Bielefeld).

Bei den Treffen werden alle jeweils aktuellen gesetzlichen Corona-Vorgaben und -Empfehlungen berücksichtigt und es gilt 2G+.

Die Teilnahmegebühr beträgt einmalig 20€. Interessierte Sänger*innen können sich über jonas.winkler@t-online oder telefonisch unter 0170/4148501 anmelden.

"strandprojekt" im Bielefelder Osten

Ein ruhiges Wohnviertel im Osten von Bielefeld. Für nicht dort Wohnende vielleicht nur eine Ansammlung von Häusern, aber hinter jedem Fenster verbirgt sich ein Menschenleben, eine Geschichte, eine potentielle Begegnung, die berührt, verbindet, aber vielleicht auch überrascht, irritiert.

Das Viertel um die Straße „Auf dem Langen Kampe“, zum großen Teil erbaut für die geflüchteten Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg, ist heute geprägt von Menschen aus ganz unterschiedlichen Regionen der Welt.

In Zeiten, in denen von mancher Seite, ein sehr enger rückwärtsgewandter Begriff von Heimat und Zusammenleben propagiert wird, setzt das strandprojekt auf die Begegnung, gegenseitigen Respekt und Empathie.

Dies geschieht durch das Medium der Kunst und es entsteht eine Sammlung mit Geschichten der Anwohner*innen des Stadtteilbezirks Bielefelder Ostens, die im Viertel „Auf dem Langen Kampe" leben.

Die Künstlerin Raphaela Kula lebt und arbeitet im Viertel. Sie ist seit 2014 mit dem "strandprojekt" vor Ort, immer donnerstags von 15-18 Uhr (in Zeiten ohne Pandemie bedingte Zugangsregelungen). Das Ladenlokal wird von der Bielefelder Wohnungsbaugenossenschaft Freie Scholle zur Verfügung gestellt.

Grundlage und Inhalt des "strandprojektes" ist der Bezug auf die Bewohner*innen des Siedlungsgebietes. Aus dem Gefundenem, den Begegnungen, Gesprächen mit diesen Menschen, entwickelt sich das Projekt. Eine Schatzkammer entsteht: Geschichten, Lebensereignisse, Fundstücke, die den persönlichen Blick auf das eigene Leben hier im Bielefelder Osten repräsentieren. Schätze des "strandprojektes" sind u.a. ein Kinderschuh aus Ghana, ein arabisches Alphabet, ein Koran, eine Halskette aus Dehli, eine Bibel, oder ein Rettungsschwimmerabzeichen aus Polen. Das Thema ist immer das "Kommen", das "Bleiben" und auch das "Gehen". Wie wird ein Ort Heimat? Über welche Mechanismen funktioniert das?

Jetzt ist der Zeitpunkt diese Schatzkammer künstlerisch zu bearbeiten und jedes Objekt mittels Foto und Text festzuhalten. Geplant sind eine Veröffentlichung in Form einer künstlerischen Präsentation sowie im zweiten Schritt online in einem Blog. Das "strandprojekt" wirft einen besonderer Blick auf Herkunft und Heimat in Bielefeld. Sicherlich nicht nur für die Anwohner*innen interessant, sondern eine konkrete Möglichkeit der Annäherung und des gegenseitigen Verständnisses für viele Menschen.

Die Künstlerin Raphaela Kula wird auch das Heimatwelt Festival mit ihrem "strandprojekt" unter dem Motto "die Welt zuhause in Bielefeld" mitgestalten und vor Ort sein, um einen Einblick in den Bielefelder Osten und seiner Bewohner*innen zu geben, weitere Geschichten zu sammeln und Begegnungen zu zelebrieren. Das Projekt wird unterstützt von der Nachbarschaft und der Baugenossenschaft Freie Scholle.

Weitere Infos unter Atelier Ostbahnhof

bisherige Aktionen & Workshops

Heimatwelt – Interlude!

Was für eine großartige Veranstaltung das war!

Ein besonderer Dank geht auch an alle Gäste, als das coolste Publikum überhaupt! Genau wie die Darbietungen auf der Bühne, habt Ihr auch gezeigt, wie bunt unser Bielefeld ist.

Mit politischen Tänzen, Theater, Live-Musik und der Premiere des projekteigenen Chors, zeigte die Veranstaltung einen gelungenen Einblick in die spannende kulturelle Vielfalt vor Ort. In Regenbogenfarben gekleidete Tänzer tanzten zu elektronischer Musik, Kinder mit russischen Volkstänzen begeisterten mit ihren selbst genähten Kostümen, die Marion & Sobo Band bot Gypsy- und Chanson Stücke und verschiedenste Bielefelder Tanzcrews, von Dancehall bis Orientalischen Tanz, animierten auch die Gäste mitzutanzen.  

Nach dem erfolgreichen Fest geht nun die Organisation erst so richtig los, da das am 25. Und 26. Juni 2022 stattfindende Heimatwelt Festival den gesamten Ravensberger Park mit der kulturellen Vielfalt Bielefelds füllen wird. An der kulturellen Vielfalt Bielefelds interessierte Menschen, Vereine und Migrantenorganisationen sind noch herzlich willkommen, sich bei der Ausgestaltung und weiteren Planung des Festivals aktiv zu beteiligen. Interessierte können sich unter stephan.noltze@welthaus.de melden.

Ihr könnt euch die gesamte Veranstaltung die von Kanal 21 aufgenommen wurde hier ansehen.

Urban Dances – jeweils Workshops & ein öffentlicher Auftritt  

Lust auf Murga, oder Afro Dancehall? Lerne Tanzschritte und kleine Choreographien und erkunde gemeinsam mit Verahzad und professionellen Tanzgruppen aus Bielefeld den politischen Background der Tänze.

An zwei Murga-Workshop-Tagen, oder zwei Afro Dancehall-Tagen hast du die Möglichkeit etwas über die künstlerische und politische Welt urbaner Tänze zu erfahren und erste Tanz Skills zu sammeln. 

Die Workshops finden parallel statt, du müsstest dich also Entscheiden, auf welchen Tanz du am meisten Lust hast . Bitte beachte: Es gibt 2 Termine für die Tänze, bei welchen die Teilnahme an beiden Terminenerwünscht ist, da sie aufeinander aufbauen. 

Krönender Abschluss aller Workshops ist ein Auftritt zusammen mit den jeweiligen Tanzgruppen auf der Bühne des Heimatwelt – Interlude Kulturfest am 11. September im Ravensberger Park.

Die Workshop Termine im Überblick: 

Workshoptage Murga: Samstag & Sonntag, 28 - 29 August von 11 – 17 Uhr – Kulturhaus Bielefeld (Werner-Bock-Straße 34c, 33602 Bielefeld)

Murga Los Cometas Felices sind eine Tanzgruppe aus Bielefeld, ihre Auftritte sind speziell im Stile von Murga. Murga ist eine südamerikanische Form des Karneval auf die man in Argentinien und Uruguay trifft. Es ist eine Mischung aus Musik, Tanz, Gesang und Kostümierung. Ein Ziel der Gruppe ist es multikulturell aufzutreten. In der Gruppe sind Tänzer*innen mit um die 20 Nationalitäten. So möchte die Gruppe ein Beispiel für die ganze Stadt sein.

Workshoptage Afro Dancehall: Samstag & Sonntag, 28 - 29 August von 11 – 17 Uhr –Kulturhaus Bielefeld (Werner-Bock-Straße 34c, 33602 Bielefeld)

Connecting Family versteht sich als Tanz-Community aus Bielefeld. Ihre Leidenschaften sind: Dancehall, Afrobeat und Soca. Die Crew organisiert regelmäßig Workshops und Jam-Session und gibt Tanzkurse. Werde Teil der Connecting Family Community! 

+ einer gemeinsamen Abschlusspräsentation am 11. September im Ravensberger Park. 

Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 – 21 Jahren und ist kostenlos. Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Anmeldungen für die Workshops an: stephan.noltze@welthaus.de, Tel.: 0521/98648-33.

Das Projekt findet in Kooperation mit dem Bezirksjugendwerk der AWO OWL statt.

Gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

Nachhaltiges Basteln

Mittwoch, 25.08. & 01.09.2021 von 17:30-20 Uhr, Ort: Wandelmühle (An der Walkenmühle 11, 33607 Bielefeld)

In Kooperation mit dem Fairstival e.V. wird am 25.08 & 01.09.2021 fleißig gebastelt und du kannst dabei sein!

Besuch uns einfach zwischen 17:30 und 20 Uhr an der Wandelmühle und hilf uns, dem bald anstehenden Heimatwelt-Interlude Fest den letzten Schliff zu verpassen.

Doch wie du vielleicht bereits rauslesen konntest geht es hierbei nicht nur um das reine künstlerische Schaffen, sondern vielmehr darum, sich gemeinsam anhand eines praktischen Beispiels mit Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit mit deiner Kreativität das Heimatweltprojekt entscheidend voran zu bringen!

Wir freuen uns auf dich!

Chorleitung Jonas Winkler

Chor zum Heimatwelt Festival im Ravensberger Park am 11. & 12. September 2021.

Bielefeld ist bekannt für seine Offenheit gegenüber Unbekanntem und Unbekannten. Viele Menschen sind nach Bielefeld gekommen und sehen hier ihre Heimat. Und die Kultur in Bielefeld wurde durch diese, aus der ganzen Welt stammenden, Einflüsse vielseitig bereichert: Kunst, Theater, Sport…und eben auch Chormusik! Diese kann dazu beitragen, unter viel- und wechselseitiger Inspiration, neue Qualitäten für unsere Kulturlandschaft und Stadtgesellschaft zu erschaffen.

Zusammen mit Jonas Winkler und Kerstin Tölle rufen wir deswegen das Heimatwelt-Chorprojekt ins Leben.

Ab Mitte Juni startet ein offener Projektchor, der zum Thema Stücke probt und an den Festivaltagen auf die Bühne bringt.

Am 11. & 12. September laden wir das Festivalpublikum ein, in Workshops gemeinsam zum Motto zu singen.

Kooperationen mit weiteren Gesangsgruppen, die beim Festival die Bühne mit Gesang bereichern wollen sind möglich!

 

 

Stricken für Vielfalt

Werde Teil einer Strick-Guerilla-Aktion des Welthaus Bielefeld, um gemeinsam ein temporäres Kunstwerk im Rahmen des Heimatwelt Festivals ins Leben zu rufen.

Strick-Guerilla oder Urban Knitting ist eine weltweite Strickbewegung, die das Grau der Städte in bunte Orte verwandelt.

Wir setzen ein Zeichen gegen das Alltagsgrau, bringen etwas Verspieltes und Buntes in das Stadtbild ein und erobern uns die Gestaltung von Plätzen zurück.

Weltweit werden z.B. Regenrinnen vor tristen Hausfassaden, Laternenpfähle, Pömpel (siehe Brackweder Hauptstrasse) und andere unscheinbare Objekte eingestrickt und damit sichtbar gemacht.

Der Plan: wir brauchen im Prinzip Schals, die wir später gemeinsam an den Objekten anbringen (in etwa 30-40cm x 3m). Wir möchten bekannte Plätze zu temporären Kunstwerken gestalten. Erobert Euch die Stadt zurück und nehmt den Slogan wörtlich: „Bielefeld ist bunt und divers“. Denkt Euch Motive und Orte aus, die kreativ eingestrickt werden können.
Motiv: was Euch einfällt, bunt, schlicht, mit Muster
Wir brauchen noch ganz viele engagierte Stricker*innen und Wollspenden. Die Wolle kann im Welthaus Bielefeld abgegeben, bzw. auch abgeholt werden.
Gestrickt wird alleine, oder in Gruppen (z.B. Schulklassen als Projekt, Initiativen).

Für die Koordination und den Elan sorgt die Heimatwelt-Mitgestalterin, Tanzaktivistin und Vollzeitkünstlerin Verahzad, auch bekannt als Vera Rietzsch!

Infos: Vera Rietzsch (0171/2659077) und Stephan Noltze (stephan.noltze@welthaus.de)

Kampagne zur Aufforstung des Bielefelder Stadtwalds

Ein motivierendes Treffen der Aktionsgruppe fand bereits statt, zwischen jungen Setzlingen im Stadtwald beim Tierpark Olderdissen.

Durch die klimatischen Veränderungen, Hitze und Dürren, sowie Schädlingsbefall steht auch unser Stadtwald vor riesigen Problemen. Gemeinsam mit Bie Queer e.V., als Initiator*innen der Aktion, und Fridays For Future unterstützt das Welthaus Bielefeld die Aktion der Umweltbetriebe. Im Rahmen der "Heimatwelt" beteiligen wir uns an der bald startenden Kampagne und setzen gemeinsame Zeichen für Vielfalt! Auch in unserem Stadtwald.

Ein klimastabiler Mischwald soll entstehen – und hier können alle mithelfen!

Mit einer Spende von 10 Euro sollen jeweils 10 qm aufgeforstet werden.

Wir rufen also hiermit alle* Bürger*innen auf, sich an dieser Kampagne zu beteiligen.

Mit Liebe zur Natur, und zu unserer Stadt Bielefeld.

Macht mit bei der Challenge!

Fordert Euch heraus, macht Videos oder teilt Geschichten. Zeigt und sagt, wie wichtig euch eure/unsere Umwelt ist.
Zeigt euch als Person-oder als Teil einer Gruppe, Verein oder Organisation.
Teilt eure Posts in euren sozialen Medien und Gruppen. Zeigt euch als Teil des Ganzen - als Teil von "Wir".

Zeigt aber auch eure Individualität und Diversität.


Die Bankverbindung für Spenden:

Konto 26 bei der Sparkasse Bielefeld
Empfänger: Stadt Bielefeld
IBAN: DE09 4805 0161 0000 0000 26
Verwendungszweck: „Stadtwald BieQueer"

Eindrücke Heimatwelt Interlude

Unterstützt durch die Baugenossenschaft Freie Scholle
Logo der Freien Scholle Wohnungsbaugesellschaft. Stilisierte Häuser in rot vor weißem Hintergrund.
Gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen