#weltweitwichtig

Aufruf zu mehr globaler Solidarität und Zusammenarbeit

Die Kampagne

Die Corona-Pandemie zeigt unmissverständlich, dass globale Krisen globale Lösungen brauchen. Deswegen ruft das Welthaus Bielefeld im Rahmen der digitalen Aktion #weltweitwichtig von VENRO zu mehr Solidarität und Zusammenarbeit weltweit auf. Die Aktion läuft bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021.

Anstieg der globalen Ungleichheit

Die weltweite Ungleichheit ist während der Corona-Pandemie weiter gestiegen. Immer mehr Menschen sind von akutem Hunger bedroht, viele haben keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Die Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat dramatisch zugenommen und die Schulbildung von Millionen Kindern weltweit ist in Gefahr. Gleichzeitig macht die Klimakrise nicht halt, die zahllose Probleme wie Hunger und Wasserknappheit verschärft.

Mit der Aktion #weltweitwichtig möchte das Welthaus Bielefeld zeigen, dass diese Missstände viele Menschen in Deutschland berühren. „Uns ist es nicht egal, was in anderen Teilen der Welt passiert. Wir zeigen mit der Aktion, was #weltweitwichtig ist und fordern eine nachhaltige Politik, die alle mitnimmt“, erklärt Christian Glöckner, Pressereferent des Welthaus Bielefeld.

Forderungen stellen

Wir rufen mit der Aktion alle dazu auf, zu zeigen, was ihnen #weltweitwichtig ist und ihre Forderungen an politische Entscheidungsträger*innen sichtbar zu machen. Darüber kommen Aktivist*innen von Fridays for Future, der Klimawette, UN Women sowie vielen weiteren Organisationen zu Wort.

Mehr Informationen zur Aktion finden Sie auf der Webseite www.weltweitwichtig.de.

VENRO-Positionspapier

In den kommenden vier Jahren müssen wir gewaltige Fortschritte machen, um zukünftig in einer gerechten und nachhaltigen Welt leben zu können. Die Agenda 2030 weist uns den Weg. Die nachfolgenden konkreten Maßnahmen müssen von der neuen Bundesregierung in der kommenden Legislaturperiode umgesetzt werden.  --> VENRO-Positionspapier


++++  Aktuelles, anstehende Termine und wichtige Infos  ++++

 

 

Vergangene Termine

 

09. Juni 2021, 16 bis 17.30 Uhr: Digitale Podiumsdiskussion mit Spitzenpolitiker*innen zur Bundestagswahl 2021. Mit Robert Habeck (Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen), Susanne Hennig-Wellsow (Bundesvorsitzende Die Linke), Norbert Walter-Borjans (Bundesvorsitzender SPD), Dr. Volker Wissing (Generalsekretär FDP), Paul Ziemiak (Generalsekretär CDU)

 

 

Was uns wichtig ist