AG Solidarische Kirche

zur Gruppe

Entstanden in der Tradition der Kirchlichen Brüderschaften der Bekennenden Kirche sieht die Arbeitsgemeinschaft Solidarische Kirche die Schwerpunkte ihrer Arbeit in den Themen Gerechtigkeit in der Welt, Erhalt des Friedens und Bewahrung der Umwelt, wie sie vor Jahren im konziliaren Prozess und jetzt wieder im Agenda 21-Programm definiert wurde. In diesem Sinne beschäftigen wir uns mit den Themen Erlassjahr 2000 und neue Entwicklungen im Ökumenischen Rat der Kirchen, aber auch mit dem Verhältnis von Juden und Christen in der Landeskirche und in Bielefeld, mit politischen Veränderungen in Bielefeld und auf Bundesebene, mit Fragen der Gentechnik und der Rentenreform. Zu den aktuellen Themen gehören die Beschäftigung mit einem neuen Leitbild für die Kirche, die Problematik der Entschädigung von Zwangsarbeitern, Friedenspolitik der Bundesregierung und die Globalisierung der Weltmärkte mit ihren Folgen für die Länder des Südens. Von Fall zu Fall ergeben sich daraus konkrete Aktionen oder die Zusammenarbeit mit anderen ähnlich engagierten Gruppen in Bielefeld. Gäste (auch aus dem Umfeld der katholischen Kirche) sind herzlich willkommen!

Treffen: in der Regel jeden 1. Montag im Welthaus Bielefeld
Kontakt: Erika Stückrath | Telefon 0521 - 98648-0 Welthaus Bielefeld oder 0521 - 890406 privat