Festtage - Kultur in die Quartiere

Sonntag, 28.08.2022, 15 - 18 Uhr, Harsewinkel Dammanns Hof open air

Murga Los Cometas Felices

Murga ist eine Form des Straßentheaters, welche Musik, Tanz und Gesang mit Kostümierung vereint. Vor allem in Argentinien und Uruguay erfreut sich diese Kultur hoher Beliebtheit. Das Tanzen ist gleichzeitig als politischer Protest und Appell für die Freiheit zu verstehen. Musikalisch wird das Spektakel durch Perkussionsinstrumente wie Bombo con platillo, Zurdo und Snare begleitet.


Oriental Dreams mit Verahzad und Desert Roses

Die Tänzerinnen rund um Verahzad sind in verschiedenen Kategorien ausgezeichnete Deutsche Meisterinnen. Sie zeigen ihr gesamtes Tanzrepertoire, welches authentisch und stilvoll auch Nicht-Orientalen begeistert.


Akrobatikprogramm mit Clown Obi

Der Akrobat Obuamah Odametey oder einfach Clown Obi, zeigt bei seiner Show artistische Clownerie. Er präsentiert eindrucksvoll, wie man gleichzeitig drei riesige Schalen auf Holzstäben drehen kann und dabei auch noch akrobatische Meisterleistungen vollführt. Während seiner Vorstellung bindet er das Publikum spielerisch mit in sein Programm ein und so werden Kinder ganz nebenbei zu Akrobaten und Bühnenstars.


Priscilla Konan mit Band

Priscillas Favoriten sind die Soul- und die Popmusik sowie der Hip Hop. Westafrikanischer traditioneller Gesang ist ebenfalls Bestandteil ihres Repertoires. Mit ihren 18 Jahren hat Priscilla Konan eine sehr reife und facettenreiche Stimme, die junge wie ältere Zuschauer*innen begeistert.


Sarah Alawuru

Die junge Sängerin Sarah Alawuru geboren in Gütersloh mit nigerianischen Wurzeln, bietet ein weites Spektrum von Pop über Jazz, Gospel, Soul, R&B bis Hip-Hop. Sie fand ihre Liebe zur Musik mit nur 6 Jahren im Gospelchor und singt seit her auf Hochzeiten, Events und TV- Bühnen.


Connecting Family

Die „Connectingfamily“ ist eine diverse Tanz-Community die zu den Falken Bielefeld gehört. Die umfassten Tanzstile lauten: Dancehall & Afrobeat, in welchen sich die Tänzer*innen weiterbilden und dabei den Anspruch verfolgen so gesellschaftskritisch und sensibel wie möglich zu lernen. Hierbei zielt die Community darauf ab, Menschen durch ihre Leidenschaft zusammenzubringen, um daraus zukünftig ein überregionales Netzwerk zu bilden. In Zusammenarbeit mit weiteren externen Tänzer*innen organisiert und veranstaltet die Community Workshops, und gibt regelmäßig Tanzkurse.


[Eintritt frei, Spenden willkommen]