Bolivianisch- südamerikanischer Liederabend

Freitag, 20.04.2018, 20:00 Uhr, Café Welthaus

Die in Heidelberg geborene und in Bolivien aufgewachsene Liedermacherin Dagmar Dümchen nimmt die Zuhörer auf eine Reise durch Bolivien und Südamerika mit. Sie singt Lieder aus dem Kulturgut Boliviens und Südamerikas, rundet sie mit Erzählungen und Hintergrundinformationen ab,  Lieder mit sozialkritischem Kontext aber auch typische Folklore, aus dem Alltag der Menschen.
Dagmar zog als Sechsjährige mit Ihrer Familie nach La Paz, wo sie wesentliche Jahre ihrer Kindheit verbrachte. Nach neun Jahren zurück in Deutschland fiel es ihr schwer, sich einzugewöhnen. Die Sehnsucht war Nahrung für ihre Musik. In der Zeit bereicherte sie ihr Repertoire. Nach dem Abitur zog sie wieder nach La Paz.
Dagmar Dümchen schlägt Brücken  zwischen Kulturen um Grenzen zu überwinden.   

Die Künstler spielen auf Spendenbasis. Jede/r gibt so viel er/sie kann.

Gefördert durch das Kulturamt Bielefeld.