Peru

ADECAP

Ländliche Entwicklung in den Anden von Peru mit ADECAP

Seit nunmehr über neun Jahren kooperieren wir mit unserer Partnerorganisation ADECAP (Asociación de Defensa y Desarollo de las Comunidades Andinas del Peru) im Andenhochland von Peru. ADECAP ist ein Verband von 92 Bauerngemeinden in der Provinz Tayacaja und unterstützt seine Mitgliedsgemeinden seit über 20 Jahren im Bereich der ländlichen Entwicklung und indigener Rechte.

Seit Juli 2017 ist unser neues Projekt zur Verbesserung der Gesundheit von 128 Familien aus fünf Dörfern gestartet. In den am Projekt teilnehmenden Dörfern ist die Abwasserversorgung praktisch inexistent, die meisten Familien haben keine Toiletten und keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser oder müssen lange Wege auf sich nehmen zum Wasserholen. In den Küchen wird traditionell mit Holz auf offenem Feuer gekocht. Besonders Kleinkinder leiden oft unter Atemwegs- und Augenerkrankungen durch die schlechte Luft und unter Durchfallerkrankungen durch die schlechte hygienische Situation.

Im Zuge dieses Projekts wird die Trinkwasserversorgung der Dörfer verbessert, Latrinen, Abwassersysteme und Waschbecken werden gebaut und Schulungen zum Thema Hygiene angeboten. Des Weiteren unterstützt das Projekt den Bau von energieeffizienten Kochöfen, die den gesundheitsschädlichen Rauch über Schornsteine nach außen transportieren. In Kooperation mit dem Gesundheitsministerium werden Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen von Kleinkindern durchgeführt. ADECAP fungiert hier als sprachlicher und kultureller Mittler, da die Menschen oft großes Misstrauen staatlichen Stellen gegenüber haben. 

Aktuelles von April 2018

Die verbesserten Küchen konnten inzwischen in allen 128 Familien fertig gestellt werden. Dazu gehören eine energieeffiziente Kochstelle mit Rauchabzug, Regale und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Vorräte und Geschirr, ein „ökologischer Kühlschrank“, neu verputzte Wände, das Abhängen der verrußten Decke mit Stoff und das Anbringen einer Energiesparlampe.

Die Materialen für die nächsten Projektaktivitäten – Latrinen und Duschen – wurden bereits gekauft und zu den am Projekt teilnehmenden Familien gebracht. Es gab einen Workshop und ein Informationsblatt zum Thema Latrinenbau und die Familien beginnen nun damit, 2 Meter tiefe Löcher auszuheben, damit die Latrinen möglichst schnell gebaut und genutzt werden können.


Die Bauerngemeinden im Andenhochland brauchen Ihre Unterstützung für:

•    Abwassersysteme á 31€
•    Energieeffiziente Kochöfen á 91€
•    Trinkwasseranschlüsse á 104€
•    Latrinen á 85€

Wenn Sie für dieses Projekt spenden möchten, so können Sie dies auf folgendem Weg tun:
Empfänger: Welthaus Bielefeld e.V.
IBAN DE91 4805 0161 0000 0908 94 | BIC: SPBIDE3BXXX | Sparkasse Bielefeld | Stichwort: ADECAP

oder

Online spenden

Spenden sind steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung wird automatisch verschickt.
Herzlichen Dank!

Dieses Projekt wird kofinanziert durch das