Einsatzplatz

AMANCAY - Verein von Familien mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen

Ort: Villa El Salvador, Lima

Die Organisation

AMANCAY - Encuentro entre iguales (Begegnung auf Augenhöhe). Der Verein ist in Villa El Salvador gelegen, einem armen Distrikt im Süden Limas. Der Arbeit der Freiwilligen im Projekt Amancay sind keine Grenzen gesetzt. Einen wesentlichen Bestandteil stellen Hausbesuche und die sogenannten talleres dar. Talleres sind Workshops zu ganz verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Spiel und Tanz, Kunst, Musik, Sport, Kochen und Backen oder auch Ausflüge. Die Freiwilligen können hier ihre besonderen Fähigkeiten einbringen. Bei den Hausbesuchen arbeiten die FW individuell mit den Kindern. Zu einem weiteren wichtigen Aspekt der Freiwilligenarbeit hat sich die Arbeit mit den Müttern zu Themen wie Verantwortungsbewusstsein, Teambuilding, Erziehung oder auch Gesundheit und Ernährung entwickelt. Die Arbeit der FW ist weitgehend selbstorganisiert und läuft in Absprache mit der Projektkoordinatorin. In regelmäßigen Abständen treffen die FW die Koordinatorin des Projektes, um besondere Aktivitäten zu planen, sich über die Situation zu informieren, die Ausrichtung des Projektes zu besprechen, etc.

Mögliche Arbeitsfelder für die Freiwillige/ den Freiwilligen:

  • Weitgehend selbstorganisierte Individual- und Gruppenarbeit
  • Hausbesuche von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung
  • Talleres/Workshops für Kinder und Jugendliche mit Behinderung (Bildung, Kunst, Sport, Ausflüge, Kochen, Backen, ... eigene Fähigkeiten einbringen können, wie auch bei den Hausbesuchen)
  • Elternarbeit im Bereich Bildung (Verantwortungsbewusstsein stärken, Teambuilding, Erziehung, Ernährung, Gesundheit, ... )
  • Individualbetreuung (Unterstützung während der Therapien oder der Arbeit einzelner Kinder und Jugendlicher mit Behinderung


Hilfreiche Fähigkeiten:

  • Gute Spanischkenntnisse
  • Sich auf die Familien, ihre Probleme und Bedürfnisse einlassen, so dass sich schnell ein vertrauter Umgang entwickelt
  • Vorkenntnisse in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen wären von Vorteil, sind aber nicht notwendig. Die Mütter helfen den FW dabei, sich auf die Kinder und Jugendlichen einzulassen und sie kennen zu lernen
  • Psychische Belastbarkeit. Bereitschaft, sich auf arme Lebensumstände einzulassen und mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen zu arbeiten

 

Nähere Infos unter: