Wanderausstellung:

El clima cambia - Klima verändert

Auf den Spuren des Klimawandels in Lateinamerika

Der Klimawandel wird Lateinamerika mit voller Wucht treffen – deutlich stärker als Mitteleuropa. Die Mitmach-Ausstellung „El clima cambia – Klima verändert“ zeigt heute schon sichtbare Folgen des Klimawandels für Mensch und Natur. Vor allem die ärmere Bevölkerung steht dabei im Mittelpunkt. Denn ein großer Teil der in Lateinamerika lebenden Menschen ist von der Landwirtschaft und natürlichen Ökosystemen abhängig.

Vom 11. September 2010 bis zum 16. Januar 2011 kann die Ausstellung im Naturkunde-Museum Bielefeld „namu“ (natur/mensch/umwelt) erkundet werden.

Vier Module bilden die Schwerpunkte der Ausstellung:

Bereits spürbar... Schmelzende Gletscher in Peru, Wasserknappheit in El Salvador und Nicaragua. Ist der Klimawandel bei uns noch ein Zukunftsszenario, so ist er in Lateinamerika schon längst Realität.

Körner und Knollen Weltweit gefährden Dürren, Starkniederschläge und andere Extremwetterereignisse die Ernten. Zum Schutz vor Verlusten nutzen Bäuerinnen und Bauern seit jeher eine Vielfalt an Sorten, angepasst an verschiedene Wetterlagen. Ein Marktstand zeigt, warum blaue Kartoffeln vielleicht manchmal das Überleben sichern können....

Treibhausgase – weltweit FAIR-teilt? Jedes Land produziert Treibhausgase, einige mehr, andere weniger. Wie viel CO2 produzieren Sie eigentlich? Ermitteln
Sie Ihren persönlichen CO2-Fußabdruck und damit Ihren Beitrag zum globalen Klimawandel!

Klimaflüchtlinge – Ein Szenario: Im Jahr 2025 haben bereits viele Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Neben Inuit aus Alaska ist auch ein Fischer der deutschen Hallig Oland betroffen. Eine neue Flüchtlingsorganisation versucht zu helfen.

Weltwärts mit dem Welthaus Bielefeld: Die Ausstellungsinhalte wurden von jungen Erwachsenen des Freiwilligen-Programms "weltwärts" (gefördert vom Bundesentwicklungsministeriums BMZ) direkt vor Ort in Peru, Nicaragua, Mexiko und El Salvador mitgestaltet. Auf großen Aufstellern lassen die Freiwilligen uns an ihren Erfahrungen und Begegnungen teilhaben und geben der Ausstellung damit eine sehr persönliche Note.

Angebot für Schulklassen

WIR, der Klimawandel und Lateinamerika

Schulklassen und Gruppen mit Teilnehmer/innen ab 13 Jahren können die Inhalte der Ausstellung im Rahmen des museumspädagogischen Begleitprogramms vertiefen. Strategie-und Rollenspiele regen zur Diskussion an. Gleichzeitig animiert der Vergleich mit Deutschland zur Reflektion über die eigene Rolle in der Weltgesellschaft und im globalen Klimageschehen.

Kosten: 3 Euro / TeilnehmerIn

Information und Anmeldung für Gruppen:

www.namu-ev.de

Tel. (0521) 513762 oder 516734

Holen Sie "Klima verändert" in Ihre Stadt!

Ab dem 17. Januar 2011 kann die Ausstellung entliehen werden!

Ausleihkonditionen:
150 qm Stellfläche, Mindest-Raumhöhe: 3,10 Meter. Ausleihgebühr: 450 € pro Monat; ab dem dritten Monat 350 €. Versicherungs- und
Transportkosten werden vom Entleiher übernommen. Gegen einen Aufpreis kann der Ausstellungsaufbau und -abbau professionell übernommen werden.

Wir beraten gerne bei der Planung und Durchführung!

VENRO-Jahrbuch Globales Lernen 2014

Projektdokumentation Millenniums-Radweg

GhanAfrika - Globales Lernen im Taschenformat